Parade alter Zinkgiesskannen

Früher waren Zinkgießkannen in vielen Gärten und auf Balkonen zu finden. Sie galten als praktische Helfer bei der Blumenpflege und waren wegen ihrer Beschichtung besonders gut vor Rost geschützt. Mit der Zeit kamen sie jedoch aus der Mode. An ihrer Stelle findet man jetzt Kannen aus Kunststoff in vielen Farben … [weiterlesen]

Sitzecke aus Sandsteinplatten

Die Steinplatten (aus Monat Februar) habe ich wieder einmal auf die simple Art lose (ohne Schotter, Kies- oder Mörtelbett bzw. Verfugung) direkt im leicht verdichteten Gartenboden vor der bodentiefen Küchenfensterfront verlegt. Wir hatten diese Verlegetechnik erfolgreich an mehreren Stellen im Garten genau so vorgenommen und bisher keine Probleme damit gehabt. … [weiterlesen]

Alte Zinkwanne als Gartenregal

Zinkbadewanne

Ein paar Leute aus unserem Dorf wissen inzwischen, dass ich an alten Dingen aus Metall interessiert bin. Aus diesem Grund durfte ich neulich beim Ausräumen eines kleinen Stallgebäudes dabei sein und fand u. a. eine längliche alte Zinkbadewanne, die mein lieber Schatz nun nach meinen Vorstellungen zum praktischen Gartenregal umgebaut … [weiterlesen]

Blühende Zweige

Der Eisregen hat unseren Bäumen im Winter mächtig zugesetzt. Ganz heftig hatte es unseren Blutpflaumenbaum getroffen. … [weiterlesen]

Weidenbündel in Kübeln

Weidenbündel-1

Fürs Erste habe ich die Weidenruten gebündelt und in die kürzlich, günstig im Baumarkt erstandenen, konischen Blumenkübel gestellt. Die Weidenbündel werden durch Kabelbinder zusammengehalten, welche mit kleinen Zweiglein umwickelt, ein wenig verdeckt werden. Hoffentlich bläst der nächste Windstoß die 3 Meter hohen Säulen nicht um. Sie stehen momentan als schmale … [weiterlesen]

Ein schlängelnder Gartenbesucher

Anfang April schlängelte dieser kleine Kerl putzmunter durch unseren Garten. Offensichtlich wurde die kleine Blindschleiche durch die warme Frühjahrssonne an der Nase gekitzelt.

[weiterlesen]

Weiden-Flechtzaun

Hier ein weiteres kleines Gartenprojekt: Ein geflochtener Weidenzaun. Zugegeben, er besteht nicht zu 100% aus Weide, sondern es wurden auch andere Hölzer verwendet, um die Farbgebung ein wenig zu verändern.… [weiterlesen]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen