Wilde Möhre – Strauß und Tänzerin

Wilde Möhre findet man zur Zeit überall am Wegesrand. Nach der Blüte ziehen sich die Dolden zu hübschen ovalen Körbchen zusammen. Aus diesen Körbchen band ich mir einen flachen Strauß. Unten beginnend drahtete ich die folgenden Dolden immer breiter werdend, mit leichtem Versatz an den Stielen fest. Am Ende band ich zum Abdecken des Drahtes Paketschnur um die Stiele.

Manche Dolden, die sich noch nicht komplett geschlossen hatten, stellte ich kopfüber auf den Tisch und sah sofort eine Gruppe von Tänzerinnen darin. Dafür wird der Stiel auf Länge geschnitten und eine mit einer Stricknadel angepiekste Hagebutte draufgesetzt. Aus Papierdraht formte ich Arme für die Tänzerin.

(812 Besuche, 49 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn − 12 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen