Waldorflaterne basteln

waldorfsterne

Auf einem der vielen Herbstmärkte in unserer Gegend hatte ich im Oktober hübsche Sternenlichter entdeckt. Dort konnte ich beobachten, wie solch eine ‚Waldorflaterne‘ entsteht. Mit geschickten Handgriffen faltete die Ausstellerin aus einem quadratischen Stück Papier eines dieser Kunstwerke, in welches sie ein Teelichtgläschen stellte. Sie teilte mir mit, dass sie wegen der Transparenz geöltes Tonpapier verwenden würde und zeigte verschiedene Größen und Farben. Gelb, orange, rot, wunderschöne Herbsttöne.

Meine Laternen sollten auf jeden Fall weiß sein. Das Tonpapier wurde geschnitten und geölt und die passende Faltanleitung fand ich bei ‚Billes Bastelecke‚.

Heute, am 3. Adventssonntag, leuchten meine Sternenlichter.Waldorfstern

(2.422 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + zwölf =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen