Traumfänger – Windspiel

Drei verschieden große Stahlringe (7, 15, 45 cm) band ich mit Wickeldraht in gleichmäßigem Abstand aneinander. Zuerst verbindet man die beiden Kleineren und danach den Mittleren mit dem Großen. Dabei muss man regelmäßig die Abstände messen und den Draht fest verzurren.

Ich hakte die Ringe an die rostige, von unserem Dachbalken herab hängende Kuhkette mit S-Haken, bog mit meinen Spitzzangen einige Federn aus Verpackungsstahlband (Längen zwischen 14 und 23 cm) und befestigte diese mit Draht am unteren Teil des großen Stahlringes.

Natürliche Fundfedern von Elstern und rostige Lasercutfedern sind eine lockere Ergänzung.

(806 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 1 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen