Stern aus Fichtenzapfen

Im Oktober hatte ich im Wald einen Riesenkorb Fichtenzapfen gesammelt, die unter dem Dachüberstand luftig und trocken auf ihren Einsatz gewartet hatten. Eigentlich hatten sie auch so schon im Korb sehr dekorativ ausgesehen, aber vor zwei Tagen kam mir eine Idee in den Sinn. Auf einem runden Tablett legte ich vorab diverse verschiedene Muster aus den wunderschönen Zapfen und gelangte schließlich zu diesem Stern. Ich kann mich garnicht entscheiden, ob es mehr Stern oder doch eine Schneeflocke ist. Vor lauter Schaffenskraft hatte ich dabei vergessen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu erstellen. Das werde ich noch nachholen.
Das Zapfenobjekt hat sechs „Strahlen“. Der Beginn ist immer am äußersten Ende.
*Ich klebe drei Zapfen mit Heißkleber am unteren Ende strahlenförmig aneinander und klebe die Spitze des vierten Zapfen schräg auf die Klebestelle des Dreierstrahls. Den fünften und sechsten Zapfen fügte ich flach an das untere Ende des vierten Zapfens. Den siebten Zapfen klebte ich wieder schräg auf das untere Ende des vierten Zapfens.*
Die Vorgehensweise * bis* bitte 6 x ausführen.
Zum Stabilisieren benötigt man eine Unterlage. Ich habe ein schwarz gestrichenes aus Sperrholz gesägtes Pizzabrett genommen.
Die sechs Stern-Strahlen klebte ich in gleichmäßigen Abständen mit Heißkleber auf das Brett und beklebte die Sternmitte mit weiteren Fichtenzapfen.
Zwischen die sechs Strahlen schob ich Seidenkiefer-Zweigspitzen.

(2.034 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 + neun =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen