Riesige Gestrüppkugeln gewickelt

P1140549

Das sonnige Wetter lockte mich heute in den Wald. Bei Baumfällarbeiten hatten die Waldarbeiter Jelängerjelieber-Ranken (Geißblatt) achtlos liegen gelassen. An den zarten Blattaustrieben konnte ich erkennen, dass die Lianen noch nicht vertrocknet und aus diesem Grund noch gut zu verarbeiten waren. Eng zusammengewickelt schleppte ich wieder mal drei Gestrüppknäuel nach Hause, die ich mit Sisalband zu gleichmäßigen wohlgeformten Kugeln mit 60 – 80 cm Durchmesser zurechtschnürte. Kurze abstehende ‚Antennen‘ schnitt ich mit der Gartenschere ab. Ich finde, dass sich der Ausflug in den Wald sehr gelohnt hat.

Anleitung:
Größere Mengen von Geißblattranken werden zusammengerafft und wieder und wieder mit mehreren langen Ranken fest umwickelt. Diese Aktion geschieht am Besten gleich im Wald. Damit eine gleichmäßig geformte Kugel entsteht und herausspringende Gestrüppteile gebändigt werden, umwickele ich das Ganze fest mit Sisalschnur und zurre die Kugel so in Form.

(3.790 Besuche, 5 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − vier =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen