Pflanztasche aus Hasendraht

Für diese bezaubernde Pflanztasche werden aus feinmaschigem Hasendraht 4 gleich große Teile anhand der zuvor angefertigten stabilen Pappschablone (32 cm x 25 cm, plus 2 cm Zugabe rechts und links) zugeschnitten. Auf jeweils zwei übereinander gelegte Drahtzuschnitte fügte ich die Schablone und bog die „Zugabe“ um die Pappe (siehe Foto unten links).

Nun entfernt man die Pappe. Der Zwischenraum der doppelt gelegten Drahtstücke wird an einer Seite leicht aufgeklappt. Moosplatten werden wie ein Sandwichbelag dazwischen geklemmt und das Hasendrahtstück wieder fest angedrückt. Dasselbe geschieht auch mit den zwei anderen Drahtzuschnitten. Bitte dabei beachten, dass die grüne Moosseite gleichmäßig belegt nach außen zeigt. Mit verzinktem Draht vernäht man die beiden Werkstücke.

Ein Stück Sisalkordel befestigte ich mit Bindedraht an den Taschenseiten. Das Befüllen kann individuell gestaltet werden. Ich stellte je einen Topf mit Gänseblümchen und Hornveilchen in die Taschenöffnung. Mit einem Buchsbaum-Sträußchen, biegsamen Zweigen, Schneckenhäusern und Blumenzwiebeln füllte ich die Lücken und suchte mir einen Platz zum Hinhängen.

(4.506 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + vierzehn =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen