Windlichthalter aus Weidengeflecht

 

Leuchter aus Weide

Wieder mal ein kleines Flechtprojekt für zwischendurch. Das stimmungsvolle Windlicht ist mit relativ geringem Zeitaufwand aus Trauerweidenzweigen im doppelten Keuzgeflecht hergestellt. Der Haselnussstock bildet den Grundstab an dem ich kräftige Weidenstöcke mit Bindedraht befestigt habe. Teelichte stelle ich aus Sicherheitsgründen in ein Senf- oder Marmeladenglas bevor ich sie ins … [weiterlesen]

Stallfenster aus Gusseisen aufgehübscht

Im Mai 2010 stiessen wir auf einem Flohmarkt im Wendland auf ein altes gusseisernes Stallfenster. Trotz des olivgrünen Anstrichs, konnte ich damals schon seine Schönheit erkennen. In den Öffnungen befanden sich noch Glasreste und Kitt, was den Transport dieses gewichtigen Teiles nicht gerade vereinfachte. Die nächsten Herausforderungen waren das Abschleifen … [weiterlesen]

Körbchen aus Paketschnur

koerbchen aus paketschnur

In einer Zeitschrift entdeckte ich vor Kurzem eine Anleitung für ein entzückendes Henkelkörbchen aus Hanfkordel. Es ist mal eben an einem Abend gehäkelt und kommt bei mir momentan als Osterdeko zum Einsatz. Die Schnur ist reine Naturfaser und 1,5 mm stark. Mit einer Häkelnadel (Stärke 3,5) schlägt man zuerst 4 … [weiterlesen]

Nisthilfe für den Zaunkönig

Der Zaunkönig ist ein Frei-, Höhlen- und Nischenbrüter. Er baut sich eine Nisthöhle aus Ästen, die auch von oben geschlossen ist und damit Schutz vor Nesträubern bietet. Allerdings benötigt er dafür ein dicht gewachsenes Gehölz wie z. B. eine Hecke.
Um den kleinsten einheimischen Singvogel zu animieren, in unseren Gärten … [weiterlesen]

Rebenkranz mit Vogelhäuschen

Die Umgestaltung des Kranzes musste heute mal wieder sein. Zuerst klemmte ich ein Vogelhäuschen in die Öffnung. Danach fanden viele kleine Dekoeier einen Platz im Geflecht.

[weiterlesen]

Kranz aus Heidelbeerkraut

Kranz aus Heidelbeerkraut

Als der Tulpenstrauss verblüht war, konnte ich mich nicht von dem Grünzeugs drumherum trennen. Kurzerhand schnitt ich das Heidelbeerkraut in handliche Zweiglein und wickelte diese mit Blumendraht um einen Drahtring. Der Zeitaufwand für das Binden hat sich wirklich gelohnt. Der struppige,  grüne Kranz hängt nun an einem gusseisernen Gestell, welches … [weiterlesen]

Rebenkranz mit Herz

Nachdem die Weihnachtssachen schon lange wieder eingepackt und verstaut sind, werden die Rebenkränze jetzt ein wenig aufgepeppt. Nun zeigen sie sich den Menschen, die ich liebe mit Herz und Schleife im Valentinsgewand.

[weiterlesen]

Eigenwillig umflochtene Weidenzweige

Heute hatte ich mir mal wieder ein wenig Zeit fürs Flechten genommen. Spielerisch entstanden Flechtarbeiten an den Verästelungen von Weidenzweigen. Teilweise spiralförmig oder auch blattartig verarbeitete ich dünne, biegsame Weidenzweige in den Gabelungen des Hauptastes. Den oberen Teil ließ ich ganz natürlich herausragen. Alle  Flechtwerke sehen verschieden aus und ragen … [weiterlesen]

Türkranz aus Trauerweidenzweigen

Ein Blickfang für unsere Haustür ist der neue Weidenkranz. Die zarten, grüngelblichen Zweige der Trauerweide liessen sich wegen ihrer Biegsamkeit leicht zu einem Kranz drehen. Dünne Enden ließ ich offen herabhängen und schlang zwei Filzkordeln in grün und weiß herum. Zum Schluß befestigte ich noch zwei Filzblüten.

[weiterlesen]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen