Mäusetor errichtet

P1140709

Unterhalb des Vogelfutterhauses sehe ich ab und zu kleine Gartenbewohner herumflitzen. Sie wohnen schon seit Jahren in unserer Sandsteinmauer und holen sich gern herabgefallenes Körnerfutter. Im Sommer sehe ich die kleinen Brandmäuse des öfteren zu unserer Kompostkiste sausen. Sie stören mich nicht. Manchmal gibt es jedoch eine kleine Schrecksekunde, in der mich ein gestreiftes etwas aus der Kompostkiste mit großen Kulleraugen anblickt.

Eine häufig genutzte Lücke in der geschichteten Steinmauer können wir vom Terrassenfenster aus gut beobachten. Für dieses Mauseloch zauberte ich gestern ein kleines Mausetor aus einem rostigen mit Moos bewachsenen Hufeisen. Für den äußeren Rahmen band ich Buchenzweige auf einen dicken Draht, befestigte trockene Kletterhortensienblüten und Buchenblätter daran und steckte das Tor mit den am unteren Ende überstehenden Drahtenden in die Erde.

P1140703

(567 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − sechs =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen