Leiter wird Gartenregal

Für eine alte Bockleiter aus Holz (2,70 m hoch), die wir geschenkt bekamen, zimmerte mein Mann drei unterschiedlich lange, 50 cm breite Regalböden aus Palettenholz. In meinem neuen Leiterregal kann ich all meine mit Funkien bepflanzten Töpfe ordentlich aufstellen. Mit den verschiedenen Zinkgefäßen aus meiner Sammlung, schuf ich ein einheitliches Gesamtbild.

Hier sieht man die riesige Stehleiter in Natura. Ich habe sie mit einer vom Dachbalken hängenden Kette oben gesichert, obwohl ich fest davon ausgehe, dass sie aufgrund des Gewichtes von sich aus stabil steht. Mein Mann hatte bei der Herstellung der Einlegeböden zwei Europaletten zerlegt. Die Hölzer kürzte er auf 50 cm Länge, schliff sie und schraubte sie auf drei Rechteckleisten. Für die Längen hatte ich zuvor die Abstände der Leitersprossen gemessen, plus beidseitiger Zugabe von 25 cm. Die Einlegeböden blieben unbehandelt.

Je nach Ausdehnung der Pflanzen, werde ich die Töpfe sicherlich noch ab und zu umstellen müssen. Das Gießen dürfte kein Problem sein und nach einem Starkregen überprüfe ich generell all meine Pflanzgefäße. Da mein neues Regal unter dem Dachüberstand und zum Teil unter der Krone einer mächtigen Hängebuche steht, wird die Sonneneinwirkung auf die Pflanzen nicht so stark und wie ich denke, optimal sein. Mein Mann und ich freuen uns über den neuen Sichtschutz für unsere Terrasse.

(1.565 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × fünf =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen