Herbstliche Gartentorte

Vor ein paar Tagen fiel mir meine unansehnlich gewordene Moostorte von 2017 in die Hände. Ich entschloss mich für eine herbstliche Umgestaltung. Den seitlichen Rand besteckte ich dicht mit Efeublättern und fixierte diese mit Myrtendraht.

Um das trockene alte Moos zu verdecken, verteilte ich dunkelgrüne Sisalfasern auf die obere Fläche. Kleine rote Zieräpfel befestigte ich mit Zahnstochern auf dem Tortenrand. Dazwischen klemmte ich zerteilte Blüten einer Rispenhortensie. Trockene Blütenblätter verblühter Sonnenblumen und Dahlien streute ich in die Mitte.

Auf dem rostigen alten Tortenständer vom Schrottplatz wird sie zum hübschen Herbstschmuck auf dem Gartenbistrotisch.

(1.223 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 1 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen