Drahtkränzchen

Das wollte ich schon länger mal ausprobieren. Aus ganz normalem Wickeldraht, blaugeglüht 0,65 mm stark, von der Rolle, kleine Kränze herzustellen. Den Draht bog ich ausschließlich mit den Fingern, nachdem ich ihn ein wenig gerade gezogen hatte. Die kleinen Kreise sind durch das Umwickeln eines Holzstäbchens entstanden. Die zartrosa Füllung geschah durch das anschließende Benetzen mit Nagellack.

Die kleinen Kränze sind eine süße Ergänzung zu meinem frühlingshaft behangenem Holzrechen, den ich mit Buchsbaum und meinen Stahlband-Schneeglöckchen on the top geschmückt hatte.

(2.398 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − 8 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen