Baum aus Aststücken

Einen simplen Baum aus Stöcken hatte ich gestern zusammen gedrahtet. Einige gerade Äste (∅ 1,5 – 2,0 cm) hatte ich mir vorige Woche aus unserem kleinen Wäldchen geholt und auf folgende Längen gesägt. 4 Stück à 90 cm (vertikal), 2 Stück à 45 cm (horizontal) und ein 40 cm langes Aststück in 3 cm ∅ für den Stamm.

Ich finde, dass man anhand des Fotos den Zusammenbau des sehr reduziert wirkenden Weihnachtsbaumes sehr gut erkennen kann. Die Aststücke sind an den Knotenpunkten zuerst einmal mit Blumenbindedraht verzurrt und im Nachhinein mit einer Kokosschnur umwickelt. Zur Zierde wickelte ich noch dünne Zweige unserer Hängebuche außen herum. Das fertige Objekt steht in einem antiken Christbaumständer.

(1.524 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − zwei =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen