Adventskranz mit Zapfen und Tüllen

Mein diesjähriger Adventskranz ist natürlich und rustikal geworden. Zwei halbe Styropor-Kranzrohlinge fasste ich mit grünem Floristentape zu einem großen Ring zusammen. Vier gleichmäßig aussehende Brauseköpfe von alten Gießkannen klebte ich als Kerzenhalter in gleichmäßigen Abständen oben drauf.

Auf dem Rest der gesamten Oberfläche befestigte ich viele kleine Zapfen innen und außen mit Heißkleber. Ich denke, dass es sich dabei um Fichtenzapfen handelt. Beim Zapfenkleben arbeitete ich bewusst unregelmäßig und wild im Versatz, jedoch dicht beieinander. In kleine Zwischenräume stopfte ich später mit einem Küchenmesser dünne Sisalfäden.
Weitere Verzierungen zwischen den Gießkannen-Tüllen sind kleine Pinienzapfen, etwas Moos, Mühlenbeckia-Triebe und einige Hagebutten tragende Rosenranken. Ein paar schlichte weiße Kerzen passte ich mit Klebeband und Moos in die verschieden großen Kerzenhalter-Brausekopföffnungen ein und band ringsum noch zwei passende rote Schleifchen.

(2.762 Besuche, 9 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + 20 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen