Schirm aus Weidengeflecht

In der aktuellen Landlust stieß ich auf den Artikel ‚Ein Baum steht Kopf‘, in welchem eine gute Anleitung zu finden ist, wie ein Tannenbaum zum Sonnenschirm wird.

Landlust Weidenschirm

Nun war mir klar, wie ich die dünnen Seitentriebe der vor kurzem verarbeiteten Weidenäste (für den Weidenzaun) weiterverarbeiten konnte. Einen geraden Birkenstamm … [weiterlesen]

Weidenflechtzaun erneuert

P1170364

Anfang Februar war in unserer Region wieder der Zeitpunkt für den Schnitt von Kopfweiden. Nach Absprache mit dem Grünflächenamt holten mein Mann und ich eine große Ladung frisch geschnittener Ruten und luden sie in unserer Einfahrt ab. Hier entastete und sortierte ich die Zweige nach Längen, bevor ich sie in … [weiterlesen]

Blume aus Zweigen

P1170061
Aus den leuchtend roten Zweigabschnitten unseres Tartarischen Hartriegel-Strauches bastelte ich mir Zweigblumen. Hierfür legte ich acht biegsame Zweige (36 cm lang) paarweise sternförmig übereinander. Den mittleren Kontaktpunkt verband ich mit Blumendraht. Für die einzelnen Blütenblätter drahtete ich jeweils zwei nebeneinander liegende Zweigspitzen zusammen. Vorher hatte ich jedem Zweigende durch vorsichtiges … [weiterlesen]

Weiden-Torbogen gedoppelt

Torbogen aus Weidenzipfeln

Die Arbeiten mit Kopfweidenzweigen aus dem frischen Schnittgut von Ende Februar sind abgeschlossen, da das Material nun komplett verbraucht ist. Was ist seitdem daraus entstanden?

1. Weiden-Skulptur, bestehend aus 4 Weidenzipfeln, 7 Blattobjekten und 2 Blütengebilden

2. Weidenkugeln für den Flechtzaun, 2 Stück

3. Weidenkränze, 2 Stück

4. Äußerer Torbogen … [weiterlesen]

Weidenkugeln erneuert

weidenkugel erneuert

Unser Weidenflechtzaun ist nun schon 4 Jahre alt und ich denke, dass er noch ein weiteres Jahr halten wird, bevor wir ihn wieder erneuern. Die Zierkugeln aus Weide sind allerdings bereits ein wenig bröselig geworden. Sie sind halt aus dünnen Zweigen gearbeitet, die durch Witterungseinflüsse sehr spröde geworden sind. Eine … [weiterlesen]

‚Landart‘ mit Weidenobjekten

Im Stadtpark wurden in der vergangenen Woche die Kopfweiden geschnitten. Mein Mann unterstütze mich beim Holen einer Ladung Weidenzweige. Nach dem Abschneiden von Seitentrieben legte ich einige der 3 bis 5 Meter langen Ruten in meine Bündelvorrichtung.

Weidenruten sortieren und buendeln

Die eng zusammen gepressten Äste umwickelte ich bis zur Spitze mit Bindedraht und … [weiterlesen]

Blattobjekte aus Weidenruten

Blattobjekte aus Weide

Dünne Weidenruten band ich mit Wickeldraht um eine etwas stabilere, jedoch biegsame Rute, welche ich vorsichtig in eine bauchige Sichelform bog. Die unteren Enden von zwei dieser ‚Blattsicheln‘ befestigte ich gegenüberliegend mit Draht an einem etwas dickeren Zweig. Die Spitze des geraden Mittelzweiges und die oberen Enden der bauchig abstehenden … [weiterlesen]

Weidenzipfel mit Lichterkette

Solch ein Weidenzipfel, der inzwischen zu einem festen Bestandteil und häufig bewunderten Element in unserem Garten geworden ist, kann man auch prima illuminieren. Mit einer schwarzen Mikro-Lichterkette wird er jetzt zu meinem Weihnachts-Wichtel-Zipfel.

P1120192P1140415[weiterlesen]

Weidenzipfel – Torbogen

Weidenzipfel Torbogen

Anfang Februar holte ich mir mit meinem kleinen Auto eine Ladung frisch geschnittener Weidenruten. Gestern kam ich endlich zum Verarbeiten. Sie waren wegen der langen Lagerdauer etwas trocken geworden und ließen sich nicht mehr flechten. Ich legte sie zu zwei Bündeln zusammen und wickelte geglühten Draht außen herum. Die beiden … [weiterlesen]

Weidenkugel-Seminar mit den Landfrauen

Mit 12 weiteren Gifhorner Landfrauen nahm ich heute unter der Leitung von Diana Stegmann an einem Weidenflechtkurs teil. Wir hatten 4 Stunden Zeit um uns eine Weidenkugel zu bauen. Ich war überrascht, dass dabei so viel Zeit draufgeht. Zuerst wanden wir aus 4 Weidenruten Ringe, welche wie eine Weltkugel ineinander … [weiterlesen]