Upcycling von Teelichthuelsen – Stern

teelichhuelsenstern

Die Aluhülsen der abgebrannten Teelichte verarbeite ich zu kleinen ornamentalen Sternen. Man kann sie vielfältig einsetzen. Z. B. als winterliche Tischdeko, Geschenkanhänger, Baumschmuck oder auf dem Kerzentablett wirken sie besonders hübsch. Die Herstellung ist kinderleicht.… [weiterlesen]

Adventsgesteck alternativ und rustikal

Advent-Balken

Auf eine Alternative zum herkömmlichen Adventskranz oder Adventsgesteck stieß ich neulich beim Winterzauber in Eldingen, wo rote Kerzen auf rechteckigen Kisten, welche mit breitem Filz und Schnüren umwickelt waren, zu mehreren zusammen standen. Ein schöner Ideengeber für meine Version.
Die verschieden hohen Holzquader sägte mir mein Mann aus einem Vierkantholz … [weiterlesen]

Kugel mit Stoff umwickeln – Baumschmuck anders

Kugel oder Ball mit Stoff umwickelt

Endlich wieder Platz im Keller…..wenigstens für eine Weile. Der Karton mit alten Kinderbällen hat nach dem Aussortieren auch nur noch den halben Inhalt. Tennisbälle und Flummies legte ich zur Seite, denn für die hatte ich Verwendung.
Das Upcycling wurde umgesetzt, indem ich schmale Stoffstreifen aus Leinen (z.B. Laken oder altes … [weiterlesen]

Stickrahmen-Variationen

Der Stickrahmen mit der Stoffrosenfüllung hat einen schönen Platz gefunden. Zwei weitere, irgendwann auf Flohmärkten zusammengesuchte Rahmen, holte ich in der vergangenen Woche aus der Nähkiste. Alle drei sollten ein wenig aufgepimpt zusammen hängen. Eine weiße Häkeldecke hatte das passende Format zum Bespannen des zweiten Rahmens.

Stickrahmen pimpen mit Haekeldecke

Für den Dritten wurde … [weiterlesen]

Herz aus Knöpfen

suesses Herz aus alten Knoepfen

Heute kramte ich ein paar alte weiße Knöpfe aus meiner Knopfschatzkiste hervor, um sie auf einen Silberdraht gefädelt zu einem Herz zu formen. Das Aufhängeband wurde ebenfalls mit kleinen Knöpfchen bestückt. Es bammelt nun am Schlüssel unseres alten Küchenschrankes, wo es besonders gut zur Geltung kommt.… [weiterlesen]

Stoffrosenkranz im Shabby-Look

Leinenrosenkranz auf der Infa

Dieses Teil tauchte plötzlich bei einem Aussteller in der Weihnachtsabteilung der Infa auf. Gigantisch, den wollte ich unbedingt nachbauen und gab Gas.
Ein altes handgewebtes geflicktes Leinenlaken wurde in schmale Streifen gerissen. Einige davon wickelte ich um einen Styroporkranz. Weitere Leinenstreifen steckte ich rüschig mit Stecknadeln daran fest. Zum Schluss … [weiterlesen]

Stoffrosen selber machen – Anleitung

Stoffrosen

Am letzten Samstag habe ich mit zwei netten Mädels einen sonnigen, lustig-unterhaltsamen, informativen und auch anstrengenden Tag auf der Infa in Hannover verbracht. Die Bereiche Wohnambiente, Kreatives und Deko hatten es uns besonders angetan. Hier konnten wir uns Anregungen über aktuelle Trends holen und hatten auch die Möglichkeit Fotos zu … [weiterlesen]

Gartenstele aus alten Tonrohren und Eisenkugeln

Als sich vor Kurzem vom Zaun der Nachbarn einige Bretter lösten, bauten wir die in die Jahre gekommenen Schwarten ab und beschlossen gemeinsam an der Grenze keinen Zaun wieder errichten zu wollen. Die in Beton gegossenen schwarzen T-Eisen wurden teilweise wegen Grenzbebauung abgeflext. Die ungenutzten restlichen Eisenstäbe ragten nun gefährlich … [weiterlesen]

Ich war mal ein Kleiderbügel

Ein Drahtkleiderbügel (aus der Reinigung) wird mithilfe einer Drahtzange in Herzform gebogen. Ein paar Stängel Schleierkraut befestigt man mit dünnem Draht am oberen Teil des Herzens. Das untere Ende wurde mit Schleifenband umwickelt.

Herz aus Drahtbuegel[weiterlesen]

Alte handgewebte Leinenhandtücher

Was macht man damit? Jahrzehntelang lag die mit Monogramm bestickte Aussteuerwäsche bei Mutter oder Großmutter ungenutzt in Schrank oder Truhe herum. Gestärkt, sauber gefaltet, im Sechserpack, fein säuberlich mit Schleifenband zusammenbunden, bekam ich sie vor Jahren weitergereicht. Meine Mutter hatte keine Verwendung mehr dafür und verteilte die inzwischen leicht vergilbten, … [weiterlesen]