Gestrüppkranz mit Hauswurz bepflanzt

wurzenkranz

Einen meiner Gestrüppkränze bepflanzte ich mit verschiedenen Sempervivum-Arten, deren Wurzelballen in Hostablätter und Moos eingewickelt sind. Somit kann die anhaftende Erde nicht herausfallen und keine Staunässe entstehen, da Wasser in den lockeren Windungen des Waldrebengestrüpps gut abfließen kann. Den Wurzenkranz hatte ich bereits im Juli zurechtgemacht und stelle fest, dass … [weiterlesen]

Bucheckern verarbeitet

Bucheckern im Glas

Die reiche Ernte von Bucheckern-Fruchtbechern führt dazu, dass ich nun überlege, was ich mit dieser Masse anfangen soll.  Der größte Teil befindet sich in einer hübschen, luftig großen Drahtcloche, die ich im vergangenen Jahr im kleinen Landleben-Lädchen von Frau Warnat aus BS erstanden hatte. Sie lagern in einem regengeschützten Bereich … [weiterlesen]

Herbstlicher Kranz aus Bucheckern

Bucheckernkranz

Gestern war es sehr stürmisch bei uns. Besonders viele Bucheckern klickerten auf die Terrasse. Ich mag dieses Geräusch und freute mich über die vielen hübschen hellen Fruchtbecher, welche ich emsig aufsammelte. Die Nüsse lasse ich immer liegen, denn sie werden dann in Kürze von Vögeln, Eichhörnchen und Mäusen gefressen, verbuddelt … [weiterlesen]

Herbstdeko mit Eichelhütchen

eichelkappe mit glasmurmel

Während einer Vespa-Tour in Oberfranken, machte unsere Truppe im Schatten von Bäumen ein gemütliches Picknick. Auf dem reich mit Moos bedeckten Boden unterhalb der Baumgruppe lagen schon die ersten Eicheln. Sie hatten außergewöhnlich flache Fruchtbecher und die Eichenblätter waren gezahnt. Es handelte sich dabei, wie ich später herausfand, um Roteichen[weiterlesen]

Naturkranz aus Wilder Möhre

P1160174

In der letzten Zeit bin ich des öfteren am Wegesrand und auf Brachflächen auf eine weiß blühende Wildpflanze mit doldenartigen Samenständen aufmerksam geworden. In einem Bestimmungsbuch fand ich heraus, dass es sich dabei um die ‚Wilde Möhre‚ handelt. Einige vogelnestförmige Dolden der ungiftigen Pflanze stellte ich in eine … [weiterlesen]

Weiden-Torbogen gedoppelt

Torbogen aus Weidenzipfeln

Die Arbeiten mit Kopfweidenzweigen aus dem frischen Schnittgut von Ende Februar sind abgeschlossen, da das Material nun komplett verbraucht ist. Was ist seitdem daraus entstanden?

1. Weiden-Skulptur, bestehend aus 4 Weidenzipfeln, 7 Blattobjekten und 2 Blütengebilden

2. Weidenkugeln für den Flechtzaun, 2 Stück

3. Weidenkränze, 2 Stück

4. Äußerer Torbogen … [weiterlesen]

Freies Gestalten mit Naturmaterialien

Bluete aus NaturmaterialBluete aus Zweigen und reben Ein aus Weinranken gewickeltes eiförmiges Knäuel fixierte ich mit ein wenig Bindedraht. Dies sollte der Mittelteil einer Knospe werden. Für die Blütenblätter schnitt ich Weidenzweige in handliche Stücke, bog sie vorsichtig und steckte beide Enden (vorher schräg angeschnitten) in den oberen Teil des Weinrankengerüstes. Die Mitte füllte ich mit Bucheckern … [weiterlesen]

Ein blühender Baumstamm

P1140893
Gestern früh hat mich mein Mann mit den 30 x 30 cm großen Teilstück eines Baumstammes überrascht. Er hatte mit einem Forstnerbohner und Stechbeiteln in die Mitte eine Vertiefung gearbeitet und ein Wasserablaufloch gebohrt. In diese Vertiefung stellte ich ein Pflanztöpfchen mit Perlhyazinthen und legte im Wald gesammelte Moosplatten drumherum, … [weiterlesen]

Vogelnester unter Glashauben

Vogelnest-Sammlung

Wenn man aufmerksam hinschaut, sind die verlassenen Vogelnester des vergangenen Jahres im blattlosen Dickicht momentan gut sichtbar. Da sie, wie ich vermute, sowieso nicht wieder genutzt werden, kämpfte ich mich durch das dichte Gestrüpp (teilweise mit Dornen….autsch!.. ..) und holte mir vorsichtig zwei besonders gut erhaltene Exemplare heraus. Nach dem … [weiterlesen]

Riesige Gestrüppkugeln gewickelt

P1140549

Das sonnige Wetter lockte mich heute in den Wald. Bei Baumfällarbeiten hatten die Waldarbeiter Jelängerjelieber-Ranken (Geißblatt) achtlos liegen gelassen. An den zarten Blattaustrieben konnte ich erkennen, dass die Lianen noch nicht vertrocknet und aus diesem Grund noch gut zu verarbeiten waren. Eng zusammengewickelt schleppte ich wieder mal drei Gestrüppknäuel nach … [weiterlesen]