Türkranz aus Trauerweidenzweigen

Ein Blickfang für unsere Haustür ist der neue Weidenkranz. Die zarten, grüngelblichen Zweige der Trauerweide liessen sich wegen ihrer Biegsamkeit leicht zu einem Kranz drehen. Dünne Enden ließ ich offen herabhängen und schlang zwei Filzkordeln in grün und weiß herum. Zum Schluß befestigte ich noch zwei Filzblüten.

[weiterlesen]

Kränzchen aus Korkenzieherweide

Aus den Zweigen der Korkenzieherweide habe ich mehrere kleine Kränzchen gewunden. Dies ist ohne Zuhilfenahme von Draht möglich und schnell gemacht. Drei von den Ringen steckte ich auf einen Metallstab, der nun als Beetstecker dient.

weidenkranz mini[weiterlesen]

Rebenkranz mit Zapfen

Für meinen Arbeitsplatz habe ich einen Adventskranz mit Zapfen unserer Seidenkiefer und altgoldenen Sternen, sowie einer rotkarierten Schleife zum Aufhängen versehen.

[weiterlesen]

Rebenkränze basteln

Gestern schaute ich aus dem Fenster in den gegenüber liegenden Wald hinein, träumte so vor mich hin und überlegte, was ich mit meiner überschüssigen kreativen Energie so machen könnte. Es regnete und war so ein richtig mieser dunkler, verregneter Novembertag, wie ihn niemand braucht. Die Idee kam, als ich die … [weiterlesen]

Am Wegesrand

Gestern machte ich mit meinem Sohn einen kleinen Spaziergang durch die Feldmark. Am Wegesrand, in einer wilden Hecke leuchteten die knallroten Hagebutten einer Wildrose in der Abendsonne. Wir nahmen ein paar davon mit nach Haus und fingen an zu basteln.
Hier sind die Ergebnisse…

[weiterlesen]