Betonblätter herstellen – so geht’s

Blatt aus Beton mit Moos und Schneckenhäusern

Gestern nachmittag beim Gartenrundgang bemerkte ich, dass die Funkienblätter so langsam schlapp machen und gelb werden. Manche sind auch von Schnecken zerfressen. Ein besonders schönes, unbeschädiges Exemplar wollte ich gern noch in Beton verewigen.

betonblattbetonblattschmiede

Hier ist die Anleitung:
Zuerst Sand auf eine Folie oder ebene Fläche häufeln.
Ein wenig festklopfen … [weiterlesen]

Funkienblatt als Betonrelief

FunkienBlatt aus Beton

Heute früh habe ich gewagt die Betonform (das Experiment von gestern) von der Folie zu heben. Das Funkienblatt ließ sich ganz unkompliziert herauslösen und die Struktur der Blattadern zeichnet sich wunderbar im Betonschälchen ab. Toll, so schön hatte ich es mir auch vorgestellt.Blattrelief aus Beton[weiterlesen]

Mörtelrest verarbeiten – ein Herz

Bei Maurerarbeiten bleibt manchmal ein kleinerRest Mörtel übrig. Ab in den Container!? Stop – heute nicht! Mir fiel etwas Besseres hierfür ein. Mit Gummihandschuhen kann man so einen Betonklumpen nämlich wie einen Teig bearbeiten. Ein bisschen drücken, kneten, klopfen und in Form bringen. Schon war das rustikale Herz fertig. Auf … [weiterlesen]

Betonrelief

Das Gießen der ersten Betonspirale war so einfach, dass ich den Wunsch nach einer Weiteren hatte. Dieses Mal nahmen wir einen kleineren Mörtelkübel, sodass der Außendurchmesser des Reliefs nun 45 cm ist (ca. 5 Schaufeln Sand und 2,5 Schaufeln Zement wurden hierfür mit wenig Wasser angemischt). Durch Schattenwurf kommt die … [weiterlesen]

Dekorative Betonspirale für den Garten

Auf unserer kleinen Baustelle ist der Betonmischer am rotieren. Eine der Mischungen kippte mir mein Mann auf meinen Wunsch in einen Mörtelkübel. Nun konnte ich in der Pampe nach Herzenslust herummatschen. Mit Gummihandschuhen zog ich zuerst einen Kreis, dann eine Spirale in den frischen Beton. Nach einer Stunde wurden die … [weiterlesen]

Kuchen aus Beton

Kuchen aus Beton

Bei den Gifhorner offenen Gärten hatte ich in Ohnhorst einen wunderschönen Garten besichtigt. Die nette Gastgeberin hatte zu diesem Anlass ganz besondere Kuchen gebacken – Gartenkuchen. Einige Exemplare hatte sie liebevoll in den Beeten arrangiert, andere konnte man dort erwerben. Beim Anblick der Riesenauswahl an außergewöhnlichen Formen fielen mir die … [weiterlesen]