‚Landart‘ im eigenen Garten

Baumstamm-Verschoenerung

Der dreiteilige Stamm unserer im Winter 2010 wegen Eisbruch zerborstenen Blutpflaume hat leider in diesem Jahr nicht wieder ausgetrieben. Die trostlose Wirkung des toten Baumstammes galt es nun abzuändern. Mit wenigen Handgriffen klemmte ich mehrere verschieden große Rebenkränze zwischen die Stämme. Ob das Naturkunst, eigenwillige Baumverschönerung, Landart oder eine Gartenskulptur ist, liegt wieder mal im Auge des Betrachters. Mir gefällt das.

(546 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − sechs =