Dekorative Betonspirale für den Garten

Auf unserer kleinen Baustelle ist der Betonmischer am rotieren. Eine der Mischungen kippte mir mein Mann auf meinen Wunsch in einen Mörtelkübel. Nun konnte ich in der Pampe nach Herzenslust herummatschen. Mit Gummihandschuhen zog ich zuerst einen Kreis, dann eine Spirale in den frischen Beton. Nach einer Stunde wurden die Rillen erneut tief nachgezogen, die Form mit einem nassen Schwamm geglättet und wenige Stunden später der Beton mit einer Maurerkelle vom Rand des Kübels vorsichtig gelöst.

Einen Tag danach konnten wir die 10 cm dicke, ca. 30 kg schwere Platte mit 54 cm Durchmesser aus dem Kübel stürzen. Kleine Unebenheiten schabte ich mit einem Stein glatt. Zum Durchhärten brauchte sie ca. 3-4 Tage. Ins Beet gestellt und mit Wasser gefüllt wird sie sicherlich bald Patina ansetzen.

Hier ist die Vogeltränke im Januar 2016 mit Patina und einem kleinen gefiederten Besucher, der munter darin planscht.

Betonspirale-2016Rotkehlchen badetRotkehlchen in BetonspiraleRotkehlchen hat fertig gebadet

(1.373 Besuche, 8 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.