Zinkwannen-Turm im winterlichen Garten

Zinkwannenregal

Wie so oft um diese Jahreszeit reinigte ich meine Zinkwannen nach dem Ausräumen der Pflanztöpfe und stellte sie zum Trocknen auf die Terrasse, um sie danach platzsparend ineinander zu stellen und in ihrem Winterquartier zu verstauen. Die komplette Sammlung stapelte ich dieses Mal nur zum Spaß, der Größe nach übereinander und baute daraus einen Zinkwannenturm.

P1140401

Da er mir noch ein wenig zu kahl aussah, wickelte ich mit Draht Birkenreisig um ein 8 Meter langes Kokosseil, welches ich nach der Fertigstellung um den Turm herum schlang. An alten verzinkten Polsterfedern vom Schrottplatz befestigte ich Aludraht-Aufhänger, kleidete sie mit Kieferzweigen und Efeu aus und legte schrumpelig gewordene rote Äpfel hinein.

P1140412P1140410P1140411

Die gebastelten Apfelkörbchen wurden in die Griffe der Zinkwannen gehängt. Die Reisiggirlande bekam noch ein Upgrade aus Hagebuttenzweigen, Nüssen, Kiefernzapfen und Zinksternen. Eine Schale aus schwarzem Draht, mit einer Füllung aus Reisigkranz, Stahlkugel und Weymouthkiefernzapfen steht zur Krönung oben drauf. Irgendwie eine total verrückte Konstruktion und gleichzeitig ein außergewöhnlicher und natürlicher Winter-Gartenschmuck.

P1140409

Um ein Umkippen der ca. 1,70 m hohen Konstruktion zu verhindern, band ich sie noch am Stamm der Buche fest.

(548 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.