Wunder-Wandelvogel aus Stahlband

Ein zwei Meter langes Stück meines Lieblings-Bastelmaterials musste heute für eine neue Kreativarbeit herhalten. In der Mitte des Stahlbandes fing ich zuerst an frei mit meinen Zangen drauf los zu biegen, ohne zu wissen, was letztendlich dabei herauskommen würde. Die beiden Stahlband-Enden befinden sich auf der linken Seite (oberes Bild) an einer Schwanzfeder. Ich achte beim Biegen immer darauf, dass zum Schluss genügend Material zum Verbinden vorhanden ist. Hier habe ich einen Bogen doppelt gefertigt und ineinander geschoben.

Der Phantasievogel ist richtig gut gelungen. Wenn ich das Objekt jedoch drehe, verwandelt es sich in eine Wunderblume.

 Nach einer erneuten Drehung wird ein Zaubermännchen daraus. Das gefällt mir.

(537 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + 16 =