Vergissmeinnicht-Blüten häkeln

Im Frühling bin ich immer wieder total fasziniert von den vielen kleinen blau blühenden Frühjahrsblühern, die bei mir inzwischen wild verstreut im Garten auftauchen.

Solch einen Häkelblütenkranz hatte ich bei Instagram entdeckt. „katja_handgemacht‘ hatte ihn dort so zuckersüß in Szene gesetzt, dass ich mich sofort darin verliebt hatte. Die ausführliche Häkel-Anleitung stellte sie mir auf Anfrage zur Verfügung. Wie lieb von ihr….. Vielen Dank!

Gestern holte ich mir Baumwollgarn in gelb und vier verschiedenen Blautönen von Fa. Wenco, Topflappenhäkelgarn in der Nadelstärke 2,5. In einen Schlaufenring häkelt man 2 Luftmaschen und 9 feste Maschen, die mit einer Kettmasche verbunden werden. Farbwechsel: *2 LM, in die erste Masche 2 Stäbchen, 2 LM, Kettmasche in die nächste Masche*, viermal wiederholen. Fäden verknotete ich auf der Blütenunterseite.

Einen dünnen Kranz aus Weinreben befestige ich mit hellgrünem Rebendraht an einem Welldrahtring und umwickelte diesen noch mit grünem Schleifenband. Die Häkelblüten befestigte ich einzeln mit Rebendraht.

(452 Besuche, 2 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × fünf =