Upcycling von Teelichthuelsen – Stern

teelichhuelsenstern

Die Aluhülsen der abgebrannten Teelichte verarbeite ich zu kleinen ornamentalen Sternen. Man kann sie vielfältig einsetzen. Z. B. als winterliche Tischdeko, Geschenkanhänger, Baumschmuck oder auf dem Kerzentablett wirken sie besonders hübsch. Die Herstellung ist kinderleicht.

Zuerst wird die Teelicht-Hülle in gleichmäßigen Abständen mit der Schere seitlich eingeschnitten. Die Seitenteile drückt man herunter, rollt kurz mit dem Nudelholz drüber und schneidet die Sternspitzen zurecht. Die Verzierungen entstehen wenn man etwas Weiches darunter legt (z.B. Zeitungspapier) und vorsichtig mit einem spitzen Gegenstand (Stift, Nadel, Stricknadel, Dosenpiekser) Löcher, Linien und Kreise auf die Alusterne drückt.

Alusterne aus TeelichtAlustern mit Praegung

(14.659 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + drei =