Sterne aus Wachsresten

Wachssterne

Immer wieder passiert es, dass Kerzen unregelmäßig abbrennen. Die Außenränder bleiben stehen, manche zerlaufen, geraten aus der Form oder sind unter Sonneneinstrahlung krumm geworden. Was kann man damit noch anfangen? ……….Wachssterne gießen !

Die alten Kerzenreste zerkleinert in ein altes Gurkenglas geben und das Ganze vorsichtig im Wasserbad erhitzen. In der Zwischenzeit Backpapier auf ein Tablett legen und Sternkeks-Ausstechformen darauf zurechtlegen. Das flüssige Wachs wird direkt in die Sternform gegossen (3 – 5 mm dick). Nach einer kleinen Wartezeit ist das Wachs fest, aber noch lauwarm. Nun kann das Förmchen vom Backpapier gelöst und der Stern vorsichtig herausgedrückt werden. Mit einer Nadel wird ein Loch zum Durchführen einer Schnur hinein gestochen. Nach dem Aushärten auf einer ebenen Fläche, kann der fertige Wachsstern aufgehängt werden.

(605 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − zwölf =