Herbstdeko mit Eichelhütchen

eichelkappe mit glasmurmel

Während einer Vespa-Tour in Oberfranken, machte unsere Truppe im Schatten von Bäumen ein gemütliches Picknick. Auf dem reich mit Moos bedeckten Boden unterhalb der Baumgruppe lagen schon die ersten Eicheln. Sie hatten außergewöhnlich flache Fruchtbecher und die Eichenblätter waren gezahnt. Es handelte sich dabei, wie ich später herausfand, um Roteichen. Ich begann, die Kappen der Eicheln aufzulesen und nach einer Weile hatte ich auch Andere mit meiner Sammelleidenschaft angesteckt, sodass in kurzer Zeit eine Tüte gefüllt war. Zuhause bog ich aus Silberdraht kleine Ösen, die ich in der Mitte des Eichelhütchens befestigte. Mit einem Tropfen Heisskleber wurde die klare Glasmurmel hineingedrückt und ein Kunststofffaden zum Aufhängen angebracht.

P1160310

Zuerst behängte ich unseren Esstischleuchter mit den hübsch funkelnden Teilen. Die tollen Lichtreflexe kann man leider auf dem Foto nicht so gut erkennen.

eichelhuetchen am kuechenleuchter

Der krumme Ast mit Glasmurmeleichel-Behang gefällt mir ebenfalls sehr gut. Ein paar bunte Herbstblätter werde ich noch dazuhängen.

P1160327

(2.450 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.