Gartenstele aus alten Tonrohren und Eisenkugeln

Als sich vor Kurzem vom Zaun der Nachbarn einige Bretter lösten, bauten wir die in die Jahre gekommenen Schwarten ab und beschlossen gemeinsam an der Grenze keinen Zaun wieder errichten zu wollen. Die in Beton gegossenen schwarzen T-Eisen wurden teilweise wegen Grenzbebauung abgeflext. Die ungenutzten restlichen Eisenstäbe ragten nun gefährlich aus dem Boden.

Heute beschloss ich spontan einige unserer alten Tonröhren darüber zu stülpen. Ein paar Röhren wurden noch passend auf Länge geschnitten, das Aufsatzstück mit einem Birkenreisigkranz, rostigem Hufeisen oder Eisenring verdeckt. Obendrauf setzte ich rostige Eisenkugeln, aus meinem Schrottplatzfundus. Insgesamt ist dies ein Upcycling, welches der Sicherheit, als auch der Gartenverschönerung dient.

Tonrohre mit KugelnTonrohr und Eisenkugel

(861 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − sieben =