Fahrrad aus Draht gebogen

P1170154

Eine Einladung zu einem runden Geburtstag, mit dem Geschenkwunsch ‚Bares für ein neues Rennrad‘, brachte mich auf die Idee, ein Rad aus Draht zu biegen. Mit den Seitenschneider schnitt ich ein Stück Silberdraht (1 mm) von der Rolle ab und begann mit der Biegeaktion.

P1170156

Die ersten beiden Versuche misslangen, da ich das Drahtstück leider zu kurz abgetrennt hatte. Mit zwei Spitzzangen und ausreichender Drahtlänge (ca. 50 cm), gelang mir endlich die Rennversion des dritten Drahtesels. Ich klebte ihn mit Superkleber auf einen passenden, wohlgeformten Stein und klemmte den Geldschein in den Fahrradständer, der die Funktion einer Büroklammer übernimmt.

P1170158

(23.830 Besuche, 3 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + 11 =