Dekoratives aus Gestrüpp

Im Februar hatten Forstarbeiter mit einem Harvester den nahe gelegenen Wald ausgedünnt. Nach der Holzernte holte ich mir jede Menge liegen gebliebenes, wertloses (für mich nicht :o)) Loniceragestrüpp heraus und verarbeitete es zum größten Teil direkt am Waldrand. Einige Gestrüppkränze in verschiedenen Größen waren eilig gewickelt. Den größten Wildrankenkranz legte ich um die am Gartenzaun hängende Stacheldrahtrolle, in die ich reichlich frisch geschnittenes Buchsgrün steckte. Im Lianengestrüpp fanden ein paar weiße Kunststoffeier Halt. In der Mitte hängt nun eine niedlich gemusterte violett-weiße Blechblume von ‚Floristik pur‘ in Gifhorn.

(645 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − zwei =