Basteln mit Hasendraht


Mit dem Hasendraht, welcher beim Zerlegen des Weihnachtsbaumes aus Grünschnitt übrig blieb, wollte ich am Wochenende ein wenig experimentieren. Wegen der guten Biegsamkeit, beschloss ich mit einem Teil des Maschendrahtes eine Tierfigur zu formen. Als ‚Modell‘ musste unser Keramikrabe (ein Kantenhocker) herhalten, den ich sorgfältig mit dem Draht umschloss und später wieder herausoperierte. Ein paar notwendige Korrekturen drückte ich nach dem Schließen der Drahthohlform mit den Fingern zurecht und die herausstehenden spitzen Enden bearbeitete ich mit einer kleinen Spitzzange. Der Drahtrabe bekam noch eine schwarze Sprühlackschicht und den Schnabel bemalte ich mit rostbrauner Acrylfarbe. Nachdem ich mich nun mit dem Material ein wenig vertraut gemacht habe, werde ich das Experiment mit dem restlichen Hasendraht demnächst sicher fortsetzen.

P1140972

(848 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − drei =