Balkenhäuser mit Patinafarbe

Ingrid Alps, die Vorsitzende der Ahnsbecker Landfrauen, hatte am Freitag zu einem Seminar eingeladen, dessen Thema mich schon seit langem interessierte. Das Bemalen von alten, in Hausform gesägten Holzbalken, mit einer Patinafarbe, die spezielle Effekte erzeugt. Zuerst wurde das Holz mit der gewünschten Metallgrundierung (Eisen, Bronze, Kupfer, Gold, Silber) gestrichen und nach leichter Antrocknungsphase mit dem jeweils dazugehörigen Oxidationsmittel behandelt. Die Oxidationseffekte entstanden in der Trocknungsphase und passieren auch im Nachhinein noch Monate später.

Das Ungewisse und Ungleichmässige ist es auch, was das Ganze spannend und unberechenbar macht und das verwitterte antike Aussehen dabei durchaus erwünscht.

Wir zehn Frauen, haben einige wunderbar individuell gestaltete Lichterhäuser kreiert. Jede von uns ist abschließend mit drei Häusern bestückt, zufrieden und stolz nach Hause gegangen.

Eine besonders stimmungsvolle Wirkung mit metallischem Schimmern erzeugt man durch das Aufstellen von Teelichten vor den Hausfronten.

(983 Besuche, 38 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + vier =