Regal für unser Gartenhaus

Gartenhausregal

Zu einem günstigen Zeitpunkt erreichte ich meinen Lieblingsschrottplatz. Dort hatte jemand gerade einige Metallgestelle abgeladen. Ein halbhohes, reich verziertes schmiedeeisernes Regal und ein schlichtes, zierliches, schmales Schränkchen passten mit Ach und Krach in mein kleines Auto. Beim Verladen hatte ich glücklicherweise Unterstützung. Zuhause befreite ich das große Gestell von losen Lackschichten und aufgeblühten Roststellen, bevor ich es mit einem schwarzen Metallschutzlack anstrich. Für die zwei Regalböden zersägte mein Mann ein altes Schalbrett. Die obere Abdeckung des Regals ist ein dickes, aus unserer Bauzeit stammendes Gerüstbrett. Es wurde ebenfalls in der Mitte geteilt, die seitlichen Metallschienen abgetrennt, die Kanten gerundet, die Oberflächen leicht angeschliffen und lose auf das stabile Gestell gelegt.

Ein paar Kisten, Körbchen und unsere Kartons mit Äpfeln konnte ich schon mal darin unterbringen. Wer genau hinschaut, sieht auf den Foto auch die zierlichen schmiedeeisernen Herzornamente am rustikalen Regal.

(306 Besuche, 1 davon heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + 10 =